Veröffentlichungen

Ein Jahr ADHS-Vertrag in Baden-Württemberg

Vertrag zur qualitätsgesicherten Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS/ADS.
Artikel aus "KINDER- UND JUGENDARZT" (3/2010).

Stellungnahmen:

November 2017: Stellungnahme des zentralen adhs-netzes
zum Einsatz von Cannabis als ADHS-Medikation

 

Mai 2013:  Stellungnahme des zentralen adhs-netzes zur         Broschüre der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie zur ADHS

März 2012: Pressemitteilung:ADHS ist keine Modeerscheinung

Nov 2010: Stellungnahme der AG ADHS zu „ADHS-Verträgen“

1. Okt 2010: „Verschärfung“ der Arzneimittelrichtlinien zur Verordnung von Methylphenidat: Wo bitte ist die Verschärfung für Kinder- und Jugendärzte?

25.Nov.09: Stellungnahme zum Stern Artikel "Janis ist eines von Hunderttausenden Kindern, die mit Ritalin ruhiggestellt werden. Der Stern zeigt: Es geht auch anders."

____________________________________________________

15.Sept.09: Stellungnahme zum Sachverständigengutachten des Gesundheitsministeriums "Koordination und Integration - Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens"

____________________________________________________

ADHS: eine Reifeverzögerung im Kortex
(Dr. Kirsten Stollhoff)

Sind bei Kindern mit ADHS morphologisch Störungen in der zerebralen Maturation festzustellen oder besteht eine verzögerte Maturation? Diese Frage versuchten Philip Shaw und Kollegen anhand ihrer Untersuchungen zu beantworten. (Vollständiger Artikel zum Download als .pdf)